kontrollierte-be-und-entlueftung

Ihr Experte für Wärmepumpen und Heizsysteme

Wärmepumpen

Eine Wärmepumpe nutzt die in unserer Umwelt gespeicherte thermische Energie und bietet für Gewerbetreibende ein sehr großes Einsparpotenzial im Bereich der Heizkosten. Die Arbeitsweise der unterschiedlichen Arten von Wärmepumpen als Heizsystem ist dabei sehr effektiv. Neben den Möglichkeiten zur Erwärmung von Gebäuden und Räumlichkeiten besteht zusätzlich auch die Option, die Wärmepumpe zur Kühlung in gewerblichen Bereichen einzusetzen.

Dieses besondere und vor allen Dingen zukunftssichere Heizsystem ersetzt einen traditionellen Heizkessel oder andere Heizungsarten wie Gasheizung oder Ölheizung absolut gleichwertig. Besonders in der heutigen Zeit ist es die Aufgabe von allen Menschen auf diesem Planeten, sich um das Thema Klimaschutz Gedanken zu machen. Wenn es dabei noch zu einer Einsparung von fossilen Brennstoffen und Kosten für das Unternehmen kommt, profitieren alle Seiten.

Seit mehr als zwanzig Jahren ist unser Unternehmen Ihr vertrauensvoller Partner bei der Konzeption und Umsetzung der verschiedenen Heizungssysteme. Wir legen besonderen Wert auf eine ausführliche Beratung und bieten jedem Kunden eine individuell auf die jeweilige Ausgangssituation angepasste Lösung. Beispielsweise bietet sich die Kombination mit Photovoltaik an, damit man die unerschöpfliche Kraft der Sonne mit den Solarmodulen auf dem Dach für seine Zwecke nutzen kann.

Heizsysteme

Bei den Wärmepumpen dominieren unterschiedliche Heizsysteme. Im Folgenden geben unsere Kolschen-Heizungsexperten einen kleinen Überblick über die verschiedenen Techniken und ihre Vorteile und Nachteile der jeweiligen Wärmepumpe. Je nach energetischem Zustand des Objektes bedarf es nämlich einer Menge Erfahrung und Fachwissen, um bestehende Immobilien mit diesen modernen Heizsystemen auszurüsten.

Eine Sole-Wasser-Wärmepumpe wird umgangssprachlich meist auch Erdwärmepumpe genannt. Sie nutzt die im Erdreich gespeicherte Energie. Durch eine Tiefenbohrung werden spezielle Erdwärmesonden bis zu 300 Meter tief in die Erde verbracht. Alternativ können auch Flächenkollektoren für Erdwärme in circa 120 Zentimetern Tiefe die Wärme für die Energiegewinnung nutzen. Eine Erdwärmepumpe arbeitet dabei ähnlich wie ein Kühlschrank – nur umgekehrt.

Die Vorteile einer Sole-Wasser-Wärmepumpe:

  • Geringe Betriebskosten und Wartungskosten,
  • Hohe Sicherheit und Effizienz
  • Unerschöpfliche Energiequelle
  • Vergünstigte Stromtarife beim Stromanbieter
  • Hohe staatliche Förderungen durch Unterstützung von BAFA
  • Deutlich geringer C02-Ausstoß als Öl- oder Gasheizungen
  • Kühlung der Räumlichkeiten möglich

Eine Wasser-Wasser-Wärmepumpe nutzt die im Grundwasser gespeicherte Wärmeenergie. Dieses wird durch einen Saugbrunnen angesaugt und erwärmt Wasser in einem anderen Kreislauf in der Wärmepumpe. Innerhalb des Gerätes bringt dann ein Verdichter über den Einsatz eines Kompressors
das Wasser auf ein erhöhtes Temperaturniveau für die Heizung. Übrigens: Meist wird eine Wasser-Wasser-Wärmepumpe auch Grundwasserwärmepumpe genannt.

Die Vorteile einer Wasser-Wasser-Wärmepumpe:

  • Geringer Platzbedarf
  • Hohe Sicherheit und Effizienz
  • Wirtschaftlicher Betrieb
  • Kühlung ist möglich
  • Kein weiteres Heizsystem nötig

Oft erinnert eine Luft-Wasser-Wärmepumpe in der Nähe von Wohnhäusern oder an einem Einfamilienhaus den Betrachter an eine außenliegende Klimaanlage. Das Gerät saugt über große Ventilatoren die durch die Sonne erwärmte Außenluft an und führt sie in Richtung eines Wärmetauschers im Inneren der Wärmepumpe. Dort wird ein Kältemittel erwärmt und durch einen Verdichter komprimiert und erwärmt.

Die Vorteile eine Luft-Wasser-Wärmepumpe

  • Außenmontage ist möglich
  • Geringe Betriebskosten im Vergleicht zu Öl- und Gasheizungen
  • Umweltfreundlicher Betrieb
  • Keine fossilen Brennstoffe

Warmwasser-Wärmepumpen werden manchmal auch Brauchwasser-Wärmepumpen genannt und nutzen die vorhandene Wärmeenergie aus der Umgebung und bereiten damit das Warm- und Brauchwasser auf. Sie eignen sich daher auch gut für den Verbrauch von selbst erzeugtem Strom aus Photovoltaik-Anlagen. Zudem lassen sie sich an ein bestehendes Luftverteilsystem koppeln.

Die Vorteile einer Warmwasser-Wärmepumpe:  

  • Hohe Energieeffizienz gegenüber Luft-Wasser-Wärmepumpe
  • Geringerer Stromverbrauch
  • Wärmenutzung des verbrauchten Wassers

In unserer Übersicht zeigt sich deutlich, dass alle unterschiedlichen Arten von Heizsystemen mit Wärmepumpen vielfältige Stärken besitzen. Daher ist es besonders wichtig, die gegebene Situation vor Ort genau zu analysieren und für den jeweiligen Einsatzzweck das optimale Heizsystem auszuwählen. Unsere Experten von Kolschen stehen ihnen in allen Phasen als kompetenter Ansprechpartner zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns gerne für ein unverbindliches Informationsgespräch.